Reply To: Vorgang Upgrade 1.5 -> 1.6

#2677
Stefan Reichelt
Participant

Wenn du keinen Client hast, kannst du das Patchpaket natürlich ignorieren. Client ist eine lokale Alternative zu ClickOnce.
Mich wundert nur, dass dein ClickOnce auf C: liegt. Ist das ein lokaler Webserver?

Fangen wir doch mal mit den Voraussetzungen an:
Dein 1.5 sollte noch vor dem Upgrade auf dem neuesten Stand sein. Idealerweise ist die Patchnummer bei 1.5 und 1.6 gleich. Ich empfehle also, erstmal dein 1.5 zu patchen (Server reicht) und dann die 1.6-Patches zu installieren. Wichtig: Beim Upgrade des Servers verwendest du statt der normalen setup.bat die andere Batchdatei (Upgrade from 1.5).
Nach Patch und Upgrade kannst du in der Tabelle Pob_Patch_Track prüfen, welchen Stand dein System gerade hat. Wenn der Stand nach dem Update/Upgrade unverändert ist, ist irgendwas faul.

Ich empfehle also folgendes Vorgehen:
– Server auf aktuellen 1.5er-Stand bringen, Pob_Patch_Track prüfen
– Server auf 1.6 upgraden, Pob_Patch_Track prüfen
– ClickOnce, Portal und AS auf 1.6 patchen
– Serverdienst starten, ClickOnce starten

Wenn dann nochmal die gleiche Fehlermeldung kommt, wird es mit ClickOnce etwas schwerer als mit dem festen Client. Die Logdateien verstecken sich nämlich in den AppData. Wenn du mal dein lokales C-Laufwerk nach *testclient* durchsuchst, findest du eine bis mehrere Dateien namens testClient.log. Die neueste davon ist interessant, denn sie könnte uns mehr über das Problem verraten.

Wichtig: Schließe unbedingt alle noch offenen 1.5er ClickOnce-Instanzen, sonst schmiert das 1.6er ClickOnce beim Start auch sofort ab. Es kann sogar sein, dass du genau dieses Problem vorhin hattest. 1.5 und 1.6 kann man per ClickOnce nicht gleichzeitig offen haben. Dafür ist wieder der feste Client praktisch, denn er teilt sich keinen Cache mit anderen Instanzen.