Reply To: Eröffnungsmail aus der Entität Mail

Welcome to the POB User Group Online Community! Forums PUG DACH Eröffnungsmail aus der Entität Mail Reply To: Eröffnungsmail aus der Entität Mail

#2714
Stefan Reichelt
Participant

Wenn du vom Fall aus den Betreff der letzten eingegangenen Mail parsen willst, wird die PQL-Zeile natürlich ein wenig länger (irgendwas mit “True” -> [1|Mail m|m.MailPK=[max(xMailPK)|Mail x|x.RootPK=[CasePK] and x.MailStatus=3] and m.Subject like ‘%Freigegeben%’]. Da ist es tatsächlich komfortabler, es direkt in der Mailtabelle zu tun. Du kannst es auch so lassen, wenn du einfach im Message Event unter “Advanced settings” -> “Target Entity Path” das Feld RootPK hinterlegst. Damit ändert sich die Auswahl verfügbarer Mailtemplates, und du kannst ein normales Mailtemplate aus der Falltabelle verwenden – mit den dortigen Feldern, ohne dich sonderlich per PQL verbiegen zu müssen.

Wenn der Trigger nur einmal ausgelöst werden soll, müsstest du entweder irgendwo vermerken (-> z.B. Virtuelle Bool-Spalte per parallel ausgelöster Data Action beschreiben), dass er ausgelöst wurde oder direkt bei der Ausführung ermitteln, ob das schonmal geschehen ist (-> per True-PQL prüfen, ob das Ergebnis schon vorliegt). Ich denke, die Variante mit der Bool-Spalte ist einfacher. Dein Trigger müsste dann halt nur noch anspringen, wenn die Spalte nicht True ist.