Zeitberechnung

Viewing 6 posts - 1 through 6 (of 6 total)
  • Author
    Posts
  • #2948
    Timm
    Member

    Guten Morgen zusammen,

    ich habe eine interessante Herausforderung zu meistern 😉

    Ich muss die Arbeitszeit fĂŒr VorgĂ€nge/FĂ€lle je Usergroup berechnen.
    NatĂŒrlich nicht mit einem DateDiff sondern nur innerhalb der Arbeitszeiten (sind auch dem Vorgang zu geordnet) und ohne Aussetzungen.

    Die Wendia hat 2 Felder die in der Lage sind diese Berechnung zu erledigen:
    Felder:
    Times.TimeUntilStarted
    Times.TimeUntilSolved

    Die Funktion die auf diesen Feldern liegt macht genau das was ich benötige …

    Meine Frage also:
    Weiß jemand wie diese heißt? UNd/oder wie diese aufzurufen ist ?

    Oder hat jemand eine viel bessere Idee ?

    Danke und Gruß

    #2949
    Stefan Reichelt
    Participant

    Guten Morgen!

    bevor wir tiefer ins Detail gehen, mal eine blöde Frage: Warum benutzt du denn nicht die existierenden Felder, in denen alles schon vorberechnet ist? Wir mussten die Funktion mal aufgrund abweichender Zeiten nachbilden, und es war doch ziemlich unangenehm. Einer unserer erfahreneren SQL-Helden hat es schließlich per Stored Procedure gelöst und die Werte in eine separate Tabelle geschrieben, auf die der dazu gehörende Bericht permanent zugreifen kann.

    Soweit ich das sehe, ist die Funktion selbst direkt im Programmcode verbaut, also nicht auf SQL-Ebene erreichbar. Man muss sie also wirklich komplett nachbauen, wenn es denn sein muss.

    GrĂŒĂŸe,

    Stefan

    #2950
    Timm
    Member

    Hey Stefan,

    ich habe diese Funktion schon im MYSql (fĂŒr separates Reoprting)

    Mein Problem in Langform:
    FĂŒr unser Kundenreporting benötige ich 2 Werte (minutengenau)

    1.) Reaktion
    Zeitdifferenz von der Zuweisung in die Verantwortliche Gruppe und der ersten reaktion (speichern) nach der Zuweisung

    2.) Bearbeitung
    Zeitdifferenz von der Zuweisung in die Verantwortliche Gruppe und dem Zeitpunkt des “Verlassens” dieser Gruppe (Gruppenwechsel oder Lösung)

    Die Berechnung sollte natĂŒrlich nur Zeit innerhalb der Öffnungszeiten berĂŒcksichtigen und natĂŒrlich die Aussetzungszeit abziehen.

    Die Felder in POB machen die nur auf Basis des Vorgangs und nicht auf Gruppen…

    Das ist mein Problem.

    Wie ruft ihr denn eine eigene Prozedur auf ? Mir wurde mal gesagt das geht nicht … 🙁

    LG
    Timm

    #2951
    Stefan Reichelt
    Participant

    Naja, wir rufen die Prozedur ja nicht direkt in POB auf. Ein SQL-Job fĂŒhrt sie regelmĂ€ĂŸig aus und schreibt die fertig berechneten Werte in die Tabelle. Die Applikation hat an dieser Stelle gar nichts zu tun. Sowohl die Prozedur als auch die Zieltabelle selbst liegen sogar in einer separaten Datenbank, die fĂŒr Schnittstellen- und sonstige Spezialzwecke bereit liegt.
    Sieht fĂŒr mich so aus, als mĂŒsstet ihr eine Ă€hnliche Lösung wĂ€hlen. Wenn du das Ergebnis direkt in POB brauchst, kannst du es ja ĂŒber eine virtuelle Spalte (entweder berechnet + aus der separaten Tabelle ausgelesen oder fest + von der Prozedur regelmĂ€ĂŸig aktualisiert) einbinden.

    GrĂŒĂŸe,

    Stefan

    #2952
    Timm
    Member

    Danke,

    ich habe mal n Service Request aufgemacht … vielleicht (ich gebe die Hoffnung nicht auf) kann man ja die Wendia BuildIn Function nutzen ….

    Gruß,

    • This reply was modified 6 years, 3 months ago by Timm.
    #2954
    Stefan Reichelt
    Participant

    Wenn du eine Lösung bekommst, bin ich natĂŒrlich auch interessiert. Langfristig solltest du vielleicht an einen RFC denken. Eine generische PQL-Funktion analog DateDiff unter Ausschluss von Recalculate-Aussetzungen wĂ€re sicher umsetzbar und Ă€ußerst praktisch. Dann brauchst du nur noch Start- und Zielzeitstempel (beides lĂ€sst sich live per PQL oder auch aus fest beschriebenen DB-Feldern ermitteln) und bekommst die Differenz in Arbeitsminuten heraus.

Viewing 6 posts - 1 through 6 (of 6 total)
  • You must be logged in to reply to this topic.